Immer Ihr Oe. – Immer Ihr G.B. Thomas Sparr und Holger Hof: „Gottfried Benn – Friedrich Wilhelm Oelze, Briefwechsel 1932-1956“ (Thomas Sparr, Holger Hof und Jens Ochlast)

Kategorie: Aktuelles

Di., 29. Aug., 19:30 Uhr, Wilhelm13

Die Briefe an den Bremer Kaufmann Friedrich Wilhelm Oelze waren für Gottfried Benn vor allem nach dem Publikationsverbot im Nationalsozialismus und in den frühen Nachkriegsjahren das zentrale Forum für poetologische, politische und persönliche Reflexionen.
Dass Benn in der „unendlichen Depression“ und „Versteinerung“ des Dritten Reichs künstlerisch so produktiv bleiben konnte, verdankt er zu einem wesentlichen Teil der Freundschaft mit dem weltgewandten und weitgereisten Oelze. Immer wieder legte Benn seinen Briefen an ihn neue Gedichte bei und schrieb über manchen „Keim und Setzling“ seiner Texte.

Schon vor knapp 40 Jahren wurden die Briefe von Benn an Oelze erstmals herausgegeben. Jetzt liegt die Einzelkorrespondenz Gottfried Benns zusammen mit den überlieferten Gegenbriefen in einer kommentierten Gesamtedition vor. Jörg Magenau (Deutschlandfunk Kultur) urteilte, der Briefwechsel gehöre zu den bedeutendsten Dokumenten der deutschen Literaturgeschichte.

Thomas Sparr, Editor-at-large des Suhrkamp Verlags, spricht mit Holger Hof, Biograph und Herausgeber Benns Sämtlicher Werke sowie mehrerer Briefausgaben Gottfried Benns, über die besondere Edition, die im Gemeinschaftsverlag der Verlage Klett-Cotta und Wallstein erschien.
Der Oldenburger Schauspieler Jens Ochlast trägt Passagen aus dem Briefwechsel vor.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Literaturbüro Oldenburg präsentiert.

Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0441-235 3014.

(Photo: Verlage Klett-Cotta, Wallstein)