Mind the gap. Zur Vermittlung normativer Theorie und empirischer Forschung (Malte Meyerhuber und Max Bauer)

Kategorie: Archiv

Fr., 8. Dez., 19:30 Uhr

Nachdem Philosophie und empirische Forschung einige Zeit Hand in Hand gegangen zu sein scheinen, befinden sie sich spätestens seit der Emanzipation der Einzelwissenschaften in einem zuweilen schwierigen und nicht immer eindeutig bestimmbaren Verhältnis zueinander. Entgegen dem Verdikt einer strikten Trennung von Sein und Sollen wird gegenwärtig versucht, eine Integration dieser beiden theoretischen Ansätze zu leisten.
Dies macht einen Diskurs um die Verhältnisbestimmung von empirischer Forschung und normativer Theorie nötig, dessen Grundlagen in diesem Vortrag skizziert werden sollen.

Alexander Max Bauer ist wissenschaftlicher Mitarbeit an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg und Lehrbeauftragter an der Universität Oldenburg.
Malte Meyerhuber absolviert zur Zeit seinen Research Master in Behavioral and Social Sciences an der Universität Groningen.
Im kommenden Jahr erscheint von beiden der Sammelband: »Empirical research and normative theory. Transdisciplinary perspectives on the integration of two methodical traditions between seperation and interdependence«. 2 Bände. Oldenburg: BIS-Verlag.