Herzlich Willkommen

Die Karl Jaspers-Gesellschaft e.V. will den Dialog der Wissenschaften anregen, wie ihn Jaspers selbst im Austausch mit Medizin, Politik, Religion, Kunst und Literatur pflegte. Dessen sowohl naturwissenschaftlich wie geisteswissenschaftlich inspirierter Blick auf den modernen Menschen bietet vielfältige Impulse, interdisziplinäre Perspektiven mit aktuellen Horizonten zu verknüpfen. Somit ist auch das Anliegen der Jaspers-Gesellschaft, über Vorträge, Lesungen und Ausstellungen im Jaspers-Haus verschiedenste Denkanstöße in die Oldenburger Gesellschaft zu tragen. Diese sollen, ganz nach dem Vorbild von Jaspers selbst, dem die Verständlichkeit seiner Reden und Aufsätze ein wichtiges Anliegen war, möglichst offen und für alle Interessierten zugänglich gestaltet werden.

Unterstützer

Person und Persönlichkeit. Überlegungen aus klinischer Perspektive (Carsten Spitzer)

Di., 27. Februar 2024, 19:30 Uhr

Persönlichkeitsstörungen wurden in der klassischen Psychopathologie, auch von Karl Jaspers, als Personen bestimmt,  „die an ihrer Abnormität […]

Mehr lesen >>

Thomas Manns unerhörte Lektionen. Die Rundfunkreden “Deutsche Hörer!” im Lichte heutiger Erfahrung (Igor Ebanoidze)

Di., 13. Februar 2024, 19:30 Uhr

Mit dem Projekt „Deutsche Hörer!“ erwies sich Thomas Mann in den Kriegsjahren 1940-1945 über die BBC […]

Mehr lesen >>

Denken ohne Geländer. Hannah Arendt in ihren Briefen (Matthias Bormuth, Malte Unverzagt)

Di., 20. Februar 2024, 19:30 Uhr

Lesung und Gespräch mit Matthias Bormuth und Malte Unverzagt Schon Rahel Varnhagen, die Lebensgeschichte einer deutschen Jüdin aus […]

Mehr lesen >>

Hannah Arendt – Die Biographie (Thomas Meyer)

Mo., 19. Februar 2024, 19:30 Uhr

Thomas Meyer ist Herausgeber der großen Studienausgabe Hannah Arendts, die seit Jahren mit neuen Einleitungen und […]

Mehr lesen >>