Herzlich Willkommen

Die Karl Jaspers-Gesellschaft e.V. will den Dialog der Wissenschaften anregen, wie ihn Jaspers selbst im Austausch mit Medizin, Politik, Religion, Kunst und Literatur pflegte. Dessen sowohl naturwissenschaftlich wie geisteswissenschaftlich inspirierter Blick auf den modernen Menschen bietet vielfältige Impulse, interdisziplinäre Perspektiven mit aktuellen Horizonten zu verknüpfen. Somit ist auch das Anliegen der Jaspers-Gesellschaft, über Vorträge, Lesungen und Ausstellungen im Jaspers-Haus verschiedenste Denkanstöße in die Oldenburger Gesellschaft zu tragen. Diese sollen, ganz nach dem Vorbild von Jaspers selbst, dem die Verständlichkeit seiner Reden und Aufsätze ein wichtiges Anliegen war, möglichst offen und für alle Interessierten zugänglich gestaltet werden.
 

Unterstützer

Fluchtpunkte der Erinnerung. Über die Gegenwart von Holocaust und Kolonialismus.
Natan Sznaider im Gespräch mit Matthias Bormuth

Do., 25. August, 19:30 Uhr, Oldenburger Kunstverein (Damm 2a)

Sein Buch ist im Hanser-Verlag, ein Bestseller / Sachbuchliste Nr. 1, zu aktuellen Diskussionen erschienen: „Fluchtpunkt […]

Mehr lesen >>

Dostojewskij-Abend mit Ursula Keller und Igor Ebanoidze

Di., 19.Juli, 19:30 Uhr

Dostojewskij und die Frauen – Aufzeichnungen aus dem Untergrund  Ein Gespräch Ursula Keller hat als Slawistin […]

Mehr lesen >>

Erich Auerbachs Auseinandersetzung mit „À la recherche du temps perdu“

Mi., 13.Juli, 19:30 Uhr

Erich Auerbach gehörte nicht nur zu den frühesten, sondern auch zu den hellsichtigsten Lesern von Marcel […]

Mehr lesen >>