Herzlich Willkommen

Die Karl Jaspers-Gesellschaft e.V. will den Dialog der Wissenschaften anregen, wie ihn Jaspers selbst im Austausch mit Medizin, Politik, Religion, Kunst und Literatur pflegte. Dessen sowohl naturwissenschaftlich wie geisteswissenschaftlich inspirierter Blick auf den modernen Menschen bietet vielfältige Impulse, interdisziplinäre Perspektiven mit aktuellen Horizonten zu verknüpfen. Somit ist auch das Anliegen der Jaspers-Gesellschaft, über Vorträge, Lesungen und Ausstellungen im Jaspers-Haus verschiedenste Denkanstöße in die Oldenburger Gesellschaft zu tragen. Diese sollen, ganz nach dem Vorbild von Jaspers selbst, dem die Verständlichkeit seiner Reden und Aufsätze ein wichtiges Anliegen war, möglichst offen und für alle Interessierten zugänglich gestaltet werden.
 

Unterstützer

Das abgesonderte Ich: Herman Melville zwischen Moby Dick und Nahem Osten

Di., 04. Oktober, 19:30 Uhr

Die meisten Leser kennen Herman Melville als Autor des Moby-Dick, jenes Walbullen im Karpfenteich der Romanliteratur. […]

Mehr lesen >>

WAS WIR SCHEINEN.
Hildegard Keller zu Hannah Arendt.

DI., 20. September, 19:30 Uhr, Oldenburger Kunstverein

Hildegard Keller präsentiert ihren Roman WAS WIR SCHEINEN in einer Erzählperformance im Dialog mit dem Publikum. […]

Mehr lesen >>

Manfred Geier: Philosophie der Rassen – Der Fall Immanuel Kant

Di., 13. September, 19:30 Uhr

Eine Buchvorstellung War Immanuel Kant, Schlüsselfigur der europäischen Aufklärung, ein Rassist? Sind die großen kantianischen Werte […]

Mehr lesen >>

Gottfried Benn und die russische Literatur des 19. Jahrhunderts

Di., 06. September, 19:30 Uhr

Gottfried Benn hatte großes Interesse an der russischen Literatur und Kunst und sah in der russischen Kultur […]

Mehr lesen >>