Herzlich Willkommen

Die Karl Jaspers-Gesellschaft e.V. will den Dialog der Wissenschaften anregen, wie ihn Jaspers selbst im Austausch mit Medizin, Politik, Religion, Kunst und Literatur pflegte. Dessen sowohl naturwissenschaftlich wie geisteswissenschaftlich inspirierter Blick auf den modernen Menschen bietet vielfältige Impulse, interdisziplinäre Perspektiven mit aktuellen Horizonten zu verknüpfen. Somit ist auch das Anliegen der Jaspers-Gesellschaft, über Vorträge, Lesungen und Ausstellungen im Jaspers-Haus verschiedenste Denkanstöße in die Oldenburger Gesellschaft zu tragen. Diese sollen, ganz nach dem Vorbild von Jaspers selbst, dem die Verständlichkeit seiner Reden und Aufsätze ein wichtiges Anliegen war, möglichst offen und für alle Interessierten zugänglich gestaltet werden.
 

Unterstützer

Ist Versöhnung möglich? Begegnung mit Vladimir Jankélévitch (Wiard Raveling)

Mi., 17. Jan., 19:30 Uhr

1980 sagte Vladimir Jankélévitch in einer Rundfunksendung: „Die Deutschen haben sechs Millionen Juden umgebracht, aber sie […]

Mehr lesen >>

Negative Dialektik heute (Guido Kreis)

Fr., 19. Jan., 19:30 Uhr

Lässt sich Adornos »Negative Dialektik« heute systematisch verteidigen? – Aus Adornos Überlegungen zur globalen Nichtidentität lässt […]

Mehr lesen >>

„Die Zeit hat unser Herz pervertiert.“ Lesung aus dem Werk von Stefan Zweig (Michael Lahr u. Gregorij von Leïtis)

Di., 23. Jan., 19:30 Uhr

In einem Brief an Richard Strauss schrieb Zweig einmal: „Allen wirklichen Kunstwerken wohnt die Kraft inne, […]

Mehr lesen >>