Herzlich Willkommen

Die Karl Jaspers-Gesellschaft e.V. will den Dialog der Wissenschaften anregen, wie ihn Jaspers selbst im Austausch mit Medizin, Politik, Religion, Kunst und Literatur pflegte. Dessen sowohl naturwissenschaftlich wie geisteswissenschaftlich inspirierter Blick auf den modernen Menschen bietet vielfältige Impulse, interdisziplinäre Perspektiven mit aktuellen Horizonten zu verknüpfen. Somit ist auch das Anliegen der Jaspers-Gesellschaft, über Vorträge, Lesungen und Ausstellungen im Jaspers-Haus verschiedenste Denkanstöße in die Oldenburger Gesellschaft zu tragen. Diese sollen, ganz nach dem Vorbild von Jaspers selbst, dem die Verständlichkeit seiner Reden und Aufsätze ein wichtiges Anliegen war, möglichst offen und für alle Interessierten zugänglich gestaltet werden.
 

Unterstützer

Stimme, Zeit, Sprache, Maske. Wie Bob Dylan singt (Richard Klein)

Mi., 13. Dez., 19:30 Uhr

Wenn seine Stimme nicht da ist, ist kein Bob Dylan da. Nichts gegen Jimi Hendrix, Patti […]

Mehr lesen >>

Richtiges Leben im falschen? Zur Aktualität von T.W. Adornos »Minima Moralia« (Stefan Müller-Doohm)

Do., 14. Dez., 18:00 Uhr

Die »Minima Moralia« sind Adornos persönlichstes und berühmtestes, bis heute aktuell gebliebenes Buch. Es enthält Aphorismen […]

Mehr lesen >>

„Versunken im Ich-Gestein“ – Gerhard Altenbourg als Künstler (Anita Beloubek-Hammer und Eduard Beaucamp)

Di., 19. Dez., 19:30 Uhr

Leben und Schaffen von Gerhard Altenbourg aus dem thüringischen Altenburg spiegeln wie kein zweites deutsches Künstlerschicksal […]

Mehr lesen >>