Herzlich Willkommen

Die Karl Jaspers-Gesellschaft e.V. will den Dialog der Wissenschaften anregen, wie ihn Jaspers selbst im Austausch mit Medizin, Politik, Religion, Kunst und Literatur pflegte. Dessen sowohl naturwissenschaftlich wie geisteswissenschaftlich inspirierter Blick auf den modernen Menschen bietet vielfältige Impulse, interdisziplinäre Perspektiven mit aktuellen Horizonten zu verknüpfen. Somit ist auch das Anliegen der Jaspers-Gesellschaft, über Vorträge, Lesungen und Ausstellungen im Jaspers-Haus verschiedenste Denkanstöße in die Oldenburger Gesellschaft zu tragen. Diese sollen, ganz nach dem Vorbild von Jaspers selbst, dem die Verständlichkeit seiner Reden und Aufsätze ein wichtiges Anliegen war, möglichst offen und für alle Interessierten zugänglich gestaltet werden.
 

Unterstützer

Symposium: Ist Psychotherapie ohne Philosophie möglich? (Jörg Zimmermann)

Fr., 31. März / Sa., 1. April

Das Symposium befasst sich mit der Bedeutung der Philosophie für die zeitgenössische Psychotherapie unter besonderer Berücksichtigung […]

Mehr lesen >>

Träumer und Verlierer. Über einige Lieblingshelden in der amerikanischen Literatur (Paul Ingendaay)

Do., 16. März, 19:30 Uhr

Gegen die herrschende Verehrung von wirtschaftlichem Erfolg und normiertem Denken, gegen die nahtlose Einfügung in das […]

Mehr lesen >>

Wiesengrund (Gisela von Wysocki)

Di., 21. März, 19:30 Uhr

Im „Nachtstudio“ hört Hanna Werbezirk die Vortragsfolge eines Autors, dessen Name sie sich merken wird: Wiesengrund. […]

Mehr lesen >>

zu Heidegger

Lesezirkel

Nächster Termin: Mi., 22. März, 18:00 Uhr

Der Jaspers-Lesezirkel findet sich etwa alle vier Wochen im Jaspers-Haus zusammen. Er widmet sich in Gesprächen […]

Mehr lesen >>